Was ist Individualpsychologie?

 

Die Individualpsychologie wurde von Alfred Adler vor ca. 100 Jahren in Wien begründet und gilt als eine der drei klassischen Schulen der Tiefenpsychologie (Freud, Jung, Adler). Adlers Hypothesen wurden inzwischen von der modernen Hirnforschung, der Resilienzforschung und der Positiven Psychologie bestätigt. Viele seiner Begriffe und Thesen sind heute Allgemeinwissen und Basis vieler Therapierichtungen.

Das ErmutigungsSeminar basiert auf der Individualpsychologie  (IP) von Alfred Adler und seinem Nachfolger Rudolf Dreikurs, sowie Carl Rogers und Thomas Gordon. Es vermittelt Erziehungskompetenz, die in unsere Zeit und Demokratie passt. Jedem Mensch gebührt Respekt, besonders da, wo es um Disziplin geht. Eltern lernen, ihren Kindern (altersgemäss) Wahlfreiheit und Verantwortung zu übergeben. Konsequenzen/Folgen können Belohnung und Bestrafung ersetzen. Kinder lernen daraus Selbstdisziplin. Eine respektvolle und klare Kommunikation wirkt ermutigend und schafft eine tragfähige vertrauensvolle Beziehung. Diese ist die Voraussetzung, damit Kinder kooperieren.
Den Erziehenden wird klar, wie sie mit ihrem eigenen Verhalten in unbeabsichtigter Weise das Verhalten ihrer Kinder beeinflussen.

Das STEP Elterntraining (systematisches Training für Eltern/systematic Training für Effective Parenting) basiert auf der Individualpsychologie.


Wie unterscheidet sich das ErmutigungsSeminar von einem STEP-Elterntraining?

Beide basieren auf den Themen der Ermutigungspädagogik von Adler und Dreikurs. Das STEP-Elterntraining ist für grosse Gruppen als Weiterbildung konzipiert. Das ErmutigungsSeminar findet in der Kleingruppe mit nur 4-6 Teilnehmern statt. Das ErmutigungsSeminar verknüpft die Themen mit der aktuellen Hirnforschung, der Biologie der Ermutigung und des Stresses und der Positiven Psychologie. Als Familientherapeutin, Biologin, EFT- und Angsttherapeutin kann ich auf die einzelnen TeilnehmerInnen eingehen. Die Gefühle der Eltern und der Kinder werden ernst genommen. Ermutigungsübungen und Hausaufgaben fördern den Prozess der Eltern. Bei Bedarf kann ich in Einzelberatungen in schwierigen persönliche Situationen, welche den Rahmen der Gruppe sprengen, unterstützen.